Sonntag, 13. Januar 2008

Fertigprodukte: Szechuan - Hot & Sour Soup

Durch das weltweit enorm gestiegene Interesse an der thailändischen Küche
hat auch die Lebensmittelindustrie dieses Feld für sich entdeckt.
Immer neue Kreationen kommen auf den Markt,
wie z.B. eine "Bangkok Suppe".
Die nicht recht viel anderes ist,
als eine chinesische Scharf-Sauer Suppe.
In Thailand findet man diese Suppe jedoch nur in chinesischen Restaurants
und hat mit der thailändischen Küche ungefähr soviel zu tun,
wie Sushi mit der bayrischen Küche.
Trotzdem ist eine gutgemachte Scharf-Sauer Suppe etwas sehr leckeres
und bestens dazu geeignet Reste zu verwerten.
Also machen wir heute mal einen Ausflug in die chinesische Küche,
besser gesagt in die von Szechuan, bekannt für Ihre Schärfe.
Um es nicht zu schwierig und aufwendig zu gestalten
haben wir uns für eine fertige Suppenpaste von Asian Home Gourmet
"Szechuan - Hot & Sour Soup - Suan La Tang" entschieden.


Die Gewürzpaste ist als "HOT" gekennzeichnet
und um es vorweg zu nehmen,
sie ist auch gehörig scharf

Rezept: Szechuan Hot & Sour Soup -
Szechuan Sauer Scharf Suppe



Zutaten:
1 Beutel Szechuan Hot & Sour Soup Gewürzpaste
etwas Öl oder Ghee
100 g Hühner- oder Putenfilet, geschnetzelt
880 ml Hühnebrühe oder Wasser
1 Korianderwurzel (falls zur Hand)
ca 100 g kleingeschnittenes Gemüse (Staudensellerie, Chinakohl, Petersilienwurzel....)
ca 100 g Pilze (asiatischer Pilzmix, Champignons....)
1-2 TL Tapiokastärke oder Mondamin
1 Ei
Zuckerrohr oder Reisessig zum Abschmecken
eine Handvoll Sojasprossen
Korianderblätter, Frühlingszwiebel

Zubereitung:
Das geschnetzelte Hühner oder Putenfleisch in heißem Öl oder Ghee
scharf anbraten und mit Wasser oder Hühnerbrühe ablöschen.
Gewürzpaste, Gemüse (Chinakohl erst am Schluß zugeben) und Pilze zugeben.
Falls Sie getrocknete Pilze verwenden sollten Sie diese vorher waschen
und dann in Wasser ca 20 Minuten einweichen.
Das Einweichwasser nicht wegschütten, sondern mit zur Suppe geben.
3- 5 Minuten kochen lassen.
Mit Reisessig abschmecken.
Stärke in etwas kaltem Wasser anrühren und zur Suppe geben,
nochmals ca 2 Minuten köcheln lassen.
Ein Ei verschlagen und durch ein Sieb in die Suppe geben (Eierblumen).
Sojasprossen und Chinakohl hinzugeben
und mit Korianderbättern und Frühlingszwiebel garniert servieren

Fast alles für die asiatische Küche gibts in unserem
Onlineshop für exotische Lebensmittel: SIAM-FOOD.com

1 Kommentar:

NLP Coach hat gesagt…

Etwas Frisches würde ich schon bevorzugen.