Mittwoch, 25. April 2007

Spargelzeit in der Thaiküche: ausländischer Bambus in Austernsauce gebraten

"Nhor mhai farang" so nennt man in Thailand den Spargel.
Übersetzt heisst das in etwa "ausländischer Bambus",
daher also der zugegebenermassen seltsame Titel dieses Rezepts.
Während der grüne Spargel schon seit langem
in der Thaiküche verwendet wird,
ist der weisse Spargel nur als relativ teure Importware erhältlich
und findet somit in der "echten" Thaiküche keine Verwendung.
Unser Rezept: "Spargel in Austernsauce gebraten"
gehört daher genaugenommen in die Kategorie: "FusionFood".
Damit bezeichnet man in Thailand Gerichte die zwar typisch thailändisch sind,
aber auch "ausländische" Zutaten beinhalten.
Bekannt für Fusion Food ist zB. das Gericht:
rotes Thaicurry mit Fussilinudeln


REZEPT: Spargel in Austernsauce gebraten

ZUTATEN für 2 Personen:
etwas Öl zum Braten (Sonnenblumenöl, Erdnussöl, Sojaöl)
ca. 150 gr. weisser Spargel (am besten Baby-Spargel)
ca. 150 gr. grüner Spargel
selbstverständlich kann man auch nur weissen oder nur grünen Spargel verwenden
150-200 gr.Schweinefleisch, geschnetzelt
2 grosse Knoblauchzehen, in dünne Scheiben geschnitten
ca. 3 EL Austernsauce
1 TL helle Sojasauce
1/2 - 1 TL Fischsauce
optinal 1/2 TL Monosodiumglutamat (Geschmacksverstärker)
1 TL Zucker
1/2 TL Pfeffer, gemahlen
etwas Reisstärke oder Mondamin zum Binden
eine Frühlingszwiebeln zum Garnieren

ZUBEREITUNG:
Spargel in kochendem Wasser ca. 3 Minuten blanchieren.


Etwas Öl im Wok erhitzen und das Schweinefleisch darin anbraten.
Knoblauch zugeben und kurz durchbraten.
Abgetropften Spargel zufügen und ca 3-4 Minuten braten.


Mit Austernsauce, helle Sojasauce , Fischsauce, Zucker und Pfeffer würzen
und weitere 3 Minuten braten.


Etwas Reisstärke oder Mondamin in kaltem Wasser anrühren und unter Rühren zugeben.
Zum Schluss mit Frühlingszwiebeln garnieren und kurz weiterbraten.
Zu diesem Gericht serviert man thailändischen Jasminreis (Duftreis).





Gourmondo - Taste the World!


1 Kommentar:

Jürgen hat gesagt…

Sieht mal nach was sehr anderem aus. Ist das denn auch lecker? Schöne Seite, die du hast, und tolle Fotos! Viele Grüße!